Klavierreperatur

Klaviere und Flügel reparieren

Das Instandsetzen von Klavieren und Flügeln umfasst viele Bereiche.
Als Beispiele mögen folgende dienen, die aber nur einen kleinen Teil des gesamtes Spektrums darstellen.

Hier werden neue Saiten auf das Instrument gezogen. Saiten machen ca. 30% vom Klang des Instrumentes aus.
Saiten werden im Laufe der Zeit steif und verlieren ihre Glanz.
Das führt zu erheblichen Klangeinbußen, die die Freude am Klavierspielen mindern.

Hier werden neue Saiten auf das Instrument gezogen. Saiten machen ca. 30% vom Klang des Instrumentes aus.
Saiten werden im Laufe der Zeit steif und verlieren ihre Glanz.
Das führt zu erheblichen Klangeinbußen, die die Freude am Klavierspielen mindern.

Fehlende Tastenbelege stören das Klavierspielen erheblich. Sollten sich Beläge lösen,
bewahren sie diese sicher auf und warten auf den Fachmann, der sie wieder an den vorgesehenen Platz bringt.
Sie zu ersetzen stellt erhebliche Probleme dar, da die Breite, Länge, Dicke und das Material
der Belege nicht durch Normen festgelegt ist.

Hier sehen wir rechts neue grüne Filzbeläge und gelbe Lederbeläge die für ein einwandfrei repetieren
der Mechanik erforderlich sind. Links sind die alten abgenutzten Beläge zu sehen.

In diesem Fall sehen wir links die alten abgenutzen Dämpfer und rechts die erneuerten Filze.
Die Dämpfer sorgen dafür, das der angeschlagene Ton wieder abgedämfpt wird.Dadurch wird ein Klangwirrwar verhindert.
Ist der Dämpferfilz alt oder von Motten zerfressen oder voller Schmutz führt dies zu störenden Geräuschen.

In diesem Fall sehen wir links die alten abgenutzen Dämpfer und rechts die erneuerten Filze.
Die Dämpfer sorgen dafür, das der angeschlagene Ton wieder abgedämfpt wird.Dadurch wird ein Klangwirrwar verhindert.
Ist der Dämpferfilz alt oder von Motten zerfressen oder voller Schmutz führt dies zu störenden Geräuschen.

Bei diesem Bild sieht man deutlich Rillen oder Einspielungen im Hammerkopf.
Je nach Alter und Beschaffenheit des Filzes können die Hammer noch gestochen und abgezogen werden
oder der gesammte Hammerkopffilz muss erneurt werden.
Da vom Hammerkopffilz der Anschlag und auch der Klang des Instrument abhängt,
sollte ihm besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden. Alle zwei bis drei Jahre, je nach Inansruchnahme und Art und Weise wie
gespielt wird, ist eine Überarbeitung des Hammerkopffilzes erforderlich:
Vernachlässig man dieses so gehen die Klangfarben (traurig, gelassen,fröhlich,frech) und danach die Lautstärkeabstufungen
oder Anschlagsdynamik verloren. Dies kann dazu führen bei Unkenntnis,
das man an seineneigenern Fähigkeiten des Klavierspielens zweifelt und die Lust und Freude am Musizieren verliert.
Da dieser Prozess schleichen vor sich geht, ist eine regelmäßige halbjährliche Stimmung vom Klavierbauer das richttige Mittel,
um diesem zu entgehen, da dieser auf diesen nicht unwichtigen Umstand aufmerksam macht.

Dies ist nur ein kleiner Einblick in die Welt des Klavieres oder Flügels.
Da es viele verschiedenen Hersteller und viele Ideen gab, die Mechanik der Instrumente zu gestalten,
ist die Instandsetzung oder Reparatur von Klavieres und Flügeln eine Herausforderungen die mit viel Liebe und Fachwissen
vom Klavierbauer gemeistert werden muss und auch in vielen Fällen ausgeführt wird.

Jedes Instrument, auch das Ihre, birgt seine eigene Herausforderungen, denen ich mich gerne stelle.